Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Wasserschaden in der neuen Anlage

img 9137

Kaum offen, muss die neue Anlage auf Grund eines grösseren Wasserschadens teilweise wieder geschlossen werden. Davon betroffen sind die WC- und Duschbereiche von Männer und Frauen. Leider ist bei einer Armaturendose in einer Dusche unbemerkt Wasser ausgetreten. Dieses Wasser sammelte sich im Unterlagsboden an, solange bis es am vergangenen Sonntag gut sichtbar aus einer Wand-Fuge ausgetreten ist. Wieso und seit wann dieses Leck besteht ist unbekannt. Das defekte Bauteil wird im Moment beim Hersteller untersucht. Selbstverständlich hatte der Sanitärinstallateur das Leitungsnetz bei der Rohbauinstallation einem Drucktest unterzogen und als dicht befunden. Das defekte Bauteil konnte auch ohne grossen Aufwand ersetzt werden. Leider benötigt die Wasserschadensanierung ein Vielfaches an Zeit. Gestern Nachmittag hatte die Sanierungsfirma 38 Löcher in den Boden gebohrt, um das Ausmass zu eruieren. Jetzt wird durch diese Löcher das vorhandene Wasser abgesaugt. In einem zweiten Schritt wird warme Luft in den Boden eingeleitet. Diese Prozedur dauert rund 2-3 Wochen. Danach müssen die Löcher wieder geschlossen und die angebohrten Fliesen ersetzt werden. Das dauert auch noch einige Tage. Somit steht die Anlage erst wieder in ca. 3-4 Wochen unseren Gästen zur Verfügung.

Genauere Infos zur Wiedereröffnung werden folgen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.